Bau einer Guitarlele: #18 Griffbrett anfertigen

Bau einer Guitarlele: #18 Griffbrett anfertigen

 

Eigentlich hatte ich geplant, beide Griffbretter der Guitarlelen aus Zirikote anzufertigen. Da mir aber eines der Griffbretter zu dünn geraten ist, musste ich dieses leider in die Tonne werfen. Daher bekommt jetzt eine Guitarlele ein Griffbrett aus Ebenholz.

Das Rohmaterial wird zuerst mit einem Hobel abgerichtet. Danach wird es zugeschnitten, die Kanten wieder abgerichtet und anschließend die Bundschlitze eingesägt. Außerdem bekommen die Griffbretter Bundmarkierungen in Form eines Alurohres mit 6 mm Durchmesser. Vor dem Aufleimen wird noch ein 14″-Radius auf das Griffbrett geschliffen.

Griffbrett anfertigen

Bau einer Guitarlele: #18 Griffbrett anfertigen

Hier ist das Rohmaterial vor dem Abrichten zu sehen. Das vordere Stück musste ich später dann leider wegwerfen (siehe weiter oben).

Bau einer Guitarlele: #18 Griffbrett anfertigen

Nachdem alle Flächen gerade und glatt gehobelt wurden, zeichne ich mir die Umrisse des Griffbrettes an. Mit der Japansäge wird das Griffbrett dann grob ausgesägt.

Da der Hals gerade zur Decke der Gitarre verläuft, muss die Dicke des Griffbrettes angepasst werden. Dazu positioniere ich das Griffbrett am Hals und lege ein langes Alulineal darauf. An der späteren Position der Brücke muss der Abstand zwischen Decke und Lineal-Unterkante zwischen 5-6 mm betragen. Ist der Abstand kleiner, muss das Griffbrett zur Kopfplatte hin dünner werden. Ist der Abstand größer, muss das Griffbrett zum Schallloch hin dünner werden.

Bau einer Guitarlele: #18 Griffbrett anfertigen

Wenn die Abmessungen stimmen und alle Flächen und Kanten abgerichtet sind, können die Positionen der Bünde angezeichnet werden. Dafür verwende ich ein Lineal mit einer 1/2 mm- Teilung, um die Positionen so genau wie möglich bestimmen zu können. Ich fixiere das Lineal entlang der Mittellinie mit 2 Stücken Klebeband. Zum Anzeichnen selbst verwende ich ein Skalpell, da man damit genauer anzeichnen kann als mit einem Bleistift. Sind alle Positionen angezeichnet, vergleiche ich nochmals alle Bundabstände. Diese sollten nicht mehr als 0,1 mm abweichen!

Die Bundabstände kann man sich ganz einfach z.B. hier ausrechnen und ausdrucken. Man muss nur die Mensur und die Anzahl der Bünde eingeben.

https://www.stewmac.com/FretCalculator

Jetzt können alle Positionen mit dem Skalpell vorgeschnitten werden. Da das Griffbrett bereits eine konische Form hat, nehme ich dafür eine Schmiege. Die Striche müssen im rechten Winkel zur Mittellinie verlaufen.

https://www.stewmac.com/FretCalculator

Zum Sägen der Bundschlitze verwende ich wie so oft eine Japansäge. Damit der Schnitt genau an der richtigen Stelle verläuft, spanne ich einen Holzklotz als Anschlag an die jeweilige Stelle. Die Tiefe der Schnitte ist im Moment noch nicht so wichtig, da diese nach dem Schleifen des Radius nochmals nachgeschnitten werden.

Bau einer Guitarlele: #18 Griffbrett anfertigen

Nachdem alle Bundschlitze geschnitten sind, zeichne ich die Bundmarkierungen an.

Bau einer Guitarlele: #18 Griffbrett anfertigen

Ich bohre alle Markierungen mit einem 6 mm Bohrer, ca. 3 mm tief.

Bau einer Guitarlele: #18 Griffbrett anfertigen

An der Seite bekommt das Griffbrett ebenfalls Markierungen mit 2 mm Durchmesser.

Bau einer Guitarlele: #18 Griffbrett anfertigen

Von einem  6 mm Alurohr schneide ich mir alle benötigten Stücke ab. Vor dem Einkleben entferne ich noch alle scharfen Grate mit einer Feile.

Bau einer Guitarlele: #18 Griffbrett anfertigen

Die Alu-Stücke werden mit Sekundenkleber eingeklebt.

Bau einer Guitarlele: #18 Griffbrett anfertigen

Nachdem der Kleber fest geworden ist können die Rohre mit einer Feile bündig mit dem Griffbrett geschliffen werden.

Bau einer Guitarlele: #18 Griffbrett anfertigen

Der Innenteil der Rohre wird mit einem Abfallstück des Griffbrettes ausgefüllt. Damit das Stück in das Rohr passt spitze ich es erst zurecht.

Bau einer Guitarlele: #18 Griffbrett anfertigen

Das angespitzte Stück klebe ich wieder mit Sekundenkleber ein. Nach dem Trocknen kann das Holz abgesägt, wieder zugespitzt und das nächste Rohr aufgefüllt werden.

Bau einer Guitarlele: #18 Griffbrett anfertigen

Die seitlichen Markierungen sind aus einem Stück Kunststoff. Das Stück wird einfach mit etwas Kleber in die Bohrung gedrückt und abgeschnitten. Nach dem Trocknen kann es bündig geschliffen werden.

Bau einer Guitarlele: #18 Griffbrett anfertigen

Und so sieht das Griffbrett nach etwas Schleifarbeit aus.

Bau einer Guitarlele: #18 Griffbrett anfertigen

Zum Anschleifen des Radius verwende ich einen Schleifklotz mit einem 14″ Radius. Die Unterseite beklebe ich mit grobem Schleifpapier.

Bau einer Guitarlele: #18 Griffbrett anfertigen

Ich klebe das Griffbrett mit doppelseitigem Klebeband an der Werkbank fest. Als Führung zwinge ich ein Holzkantel so am Tisch fest, dass der Schleifklotz mittig über das Griffbrett läuft. Es müssen sich über das gesamte Griffbrett Schleifspuren abzeichnen. Danach nehme ich Schleifpapier mit immer feiner werdender Körnung, bis ich bei einem 1200er- Schleifpapier angelangt bin.

Als nächstes wird das Ende des Griffbrettes dem Schallloch angepasst, aufgeleimt und anschließend bundiert. Dazu mehr im nächsten Beitrag.

Stay tuned, Rudie

No Comments

Post A Comment